Unwort: Schneechaos

Nun haben wir uns grade an die unsäglichen Steigerungen von tot, exklusiv und optimal gewöhnt, zucken bei Erwähnung sogenannter »sterblicher Überreste« nicht mehr gepeinigt zusammen, da kommt die schreibende Zunft mit einem neuen mistigen Kunstwort ums Eck: Schneechaos. Heilige Löschtaste, wer denkt sich bloß so einen Mist aus? Und warum multiplizieren es Zeitungen und elektronische Medien tausendfach, als gäb’s kein Morgen?

Chaos ist laut Wikipedia ein »ein Zustand vollständiger Unordnung oder Verwirrung und damit der Gegenbegriff zu Kosmos, dem griechischen Begriff für Ordnung«. Außerdem bezeichnet es seit dem 17. Jahrhundert »in der Alltagssprache die Unordnung, das Gewirr, das Durcheinander (etwa eines unaufgeräumten Zimmers).« Schnee wiederum ist »die häufigste Form des festen Niederschlags, der aus feinen Eiskristallen besteht.«

Nun frage ich Sie, liebe Boulevardschreiberlinge, Radioschwätzer und Redakteure: Was muss man rauchen/schlucken/trinken, um auf die Idee zu kommen, diese beiden hübschen Wörter aneinander zu kleben und als reißerisches Synonym für winterliche Straßen- und Wetterverhältnisse zu missbrauchen? Abgesagte Flüge, stehenbleibende Züge, Staus und Schneehaufen vorm Haus sind noch lange kein Chaos, sondern ganz normaler Winter. Steht im Duden unter W. Und überhaupt, schon mal eine Schneeflocke aus der Nähe gesehen? Jede einzelne ein Meisterwerk mathematischer Ordnung! Vollkommen symmetrisch. Selbst beim Runterfallen folgen sie einer gewissen Ordnung, und bei Kontakt mit einer Wasseroberfläche machen sie sogar Musik.

Ein Sonnenstrahl ist kein Lichtchaos, Parfum kein Duftchaos, ein Frühstücksei kein Proteinkettenchaos, und das, was da gerade vor Ihrem Fenster stattfindet, ist weder Schneechaos noch Wetterchaos, sondern schlicht und ergreifend Winter. Also nennen Sie es gefälligst auch so.

Advertisements

2 Kommentare zu „Unwort: Schneechaos

Gib deinen ab

    1. Hahahaha, nein, den kannte ich noch nicht (schau schon seit 2007 kein Fernsehen mehr;-) aber ich fühl mich verstanden. Danke fürs Teilen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: