Shut up and Play!

Was übersetzt soviel heißt wie »Halt’s Maul und spiel« und zum Grundwortschatz eines jeden Musikers gehört. Was also liegt näher, als an diese Proberaumweisheit zu erinnern, wenn ein neues VST-Paket aus dem Hause Back In Time Records benannt werden soll? Hach, Produktnamen erfinden macht Spaß. Voilà, hier spricht der Produzent Klaus P. Rausch himself:

Now released: My new sample-based synthesizer VST TSW Pro II Sun-Play, subtitle „shut up’n play“. It is powered by a 18 GB sample library content together with over 7.500 Presets. Shut up’n play (subtitle created by name brander Kathrin Elfman ) is the bottomline of the instrument and also my personal confession to the music production work.

Und weil ich das exquisite Material persönlich kenne, sei mir gestattet, hier eine ausdrückliche Kaufempfehlung an meine Musikerkollegen auszusprechen. Zum Shop nebst Hörproben geht’s hier lang.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: