WIR, oder: Wenn Utopien von der Realität überholt werden

»Ich frage Sie: Worum haben die Menschen von Kindesbeinen an gebetet, wovon haben sie geträumt, womit haben sie sich gequält? Dass irgendeiner ihnen ein für alle Mal sage, was das Glück ist und sie mit einer Kette an dieses Glück schmiede. Und ist dies nicht gerade das, was wir tun? Der uralte Traum vom Paradies...«... Weiterlesen →

Über Weltbilder, Liebe und Kuchen

Noch vor drei, vier kosmischen Schrecksekunden befand sich die Erde auf dem Rücken einer Schildkröte, und die Menschen fanden das in Ordnung so. Dann erzählten diverse sogenannte Heilige Bücher, dass das Ding ein flaches Konstrukt mit Wasser drumrum sei, erschaffen von einer erfundenen, aber ziemlich autoritären Entität. Auch okay. Ein paar Ewigkeiten später kam jemand... Weiterlesen →

Alarm: Menschengemachter Schwerkraftwandel bedroht unseren Planeten!

Wissenschaftlicher Report von Kathrin Elfman. »Wenn wir jetzt nicht handeln, verlieren wir alle in 12 Jahren den Boden unter den Füßen!« Mit diesem Satz eröffnete der renommierte Schwerkraft-Experte Prof. Dr. Viegmich den internationalen Schwerkraftschutzkongress. Journalisten aus aller Welt waren zur Präsentation der neuesten Schwerkraftziele angereist...

»Silent Disco«, oder: Wie ich einmal versuchte, in einem Stummfilm zu tanzen

Ich hab's getan. Ich habe mir etwas total Dröges zugemutet, das sich nur ein Sachbearbeiter aus dem siebten Kreis der Hölle ausgedacht haben kann. Etwas so Doofes, dass sich mein Gehirn ärgert, 31 Minuten Lebenszeit damit verschwendet zu haben. Länger habe ich es nämlich nicht ausgehalten in der sogenannten »Silent Disco«, also »stumme Disco« oder... Weiterlesen →

Abba und der Achtsamkeitsterror, oder: Drei Wörter, mit denen du garantiert unseriös wirkst

Als Kind mochte ich die Musik von Abba. Besonders das Intervallgesinge der beiden Frauen mit ihrem schnellen Zirkusorgel-Vibrato und Oma-Terz in jedem Refrain. So schön schmalzig-durig. Genau das quillt mir heute zu den Ohren raus, und ich werde aggressiv, wenn ich nur den Anfang von »Dancing Queen« höre. Rrrrraaaah, mach aus. Schade eigentlich. Aber das... Weiterlesen →

…und dann zeigt dir das Leben, wohin du dir deine tolle Strategie schieben kannst.

Trotz Medienkrise mit sinkenden Absatzzahlen feiert ein bestimmtes e-Book-Segment derzeit exorbitante Erfolge: Benimmratgeber. Ob fürs Geschäftsleben oder privat, ob Blind Date, Bewerbungsgespräch oder Galadinner – irgendein schlauer Mensch weiß immer ganz genau, wie man sich da jeweils zu benehmen hat und schreibt's hin. So sind auch für die digitale Kommunikation per Social Media und E-Mails... Weiterlesen →

Warum Toleranzismus-Toleranz untolerierbar ist

Da gibt es diese fluffigen Listen: 10 populäre Irrtümer und so weiter. Lustig. Leider fehlen auf diesen Listen zwei wichtige Irrtümer, die unser Hier und Jetzt in eine Geisterbahn verwandeln. Vermutlich weil sie so unlustig sind, dass sich keiner traut, sie hinzuschreiben. Sie heißen: »Jeder will Frieden« und »Jeder möchte in Freiheit leben.« Beides klingt... Weiterlesen →

Moderne Kriegsführung: Truther, Trolle und die Erfindung der Schlafschafe

Hach, so schön die neuen Kommunikationskanäle sind – manchmal denke ich wehmütig zurück an myspace. Nach BTX und UUCP, Newsgroups im Usenet, ICQ und AOL war das die erste Rock'n'Roll-taugliche Plattform in Beinahe-Echtzeit. Der Begriff »Social Media« war noch nicht erfunden, geschweige denn dessen Monetarisierung. Es gab keine Spy-Apps, die Nutzerverhalten in geldwerte Datenklumpen umrechneten. Keine... Weiterlesen →

Derfschein für alles mit scharf, oder: Warum eine Arschgeige keine Gesäßvioline sein will.

Plato ging davon aus, dass 95 Prozent des Universums von einer klaren Ordnung und Vernunft beherrscht werden, die restlichen fünf Prozent aber ziemlich auf Krawall gebürstet sind und die kosmische Ordnung stören. Ich mag den Gedanken. In der Praxis stelle ich mir das so vor: Diese fünf Prozent kommen nachts um halb vier aus der Kneipe,... Weiterlesen →

Wichtig: LEPLEJA nur noch bis 31. Dezember 2016 im Handel erhältlich!

  Neuigkeiten. Der Verlag, bei dem mein Roman LEPLEJA erschienen ist, hat seine Selbstauflösung beschlossen. Heißt: LEPLEJA ist noch bis 31.12.2016 im Handel erhältlich. Danach wird der Titel aus dem VLB ausgelistet und kann nicht mehr bestellt werden. Wer es noch nicht gelesen hat, sollte sich also beeilen. Wer das opulente Werk lieber bei mir kaufen möchte: Ich... Weiterlesen →

»Wenn du Scheiße laberst, dann laber DEINE Scheiße. Keine Copy-Paste-Scheiße irgendwelcher Idioten!«

Das Dialogfragment stammt von zwei jungen Männern, deren Unterhaltung ich neulich in der S-Bahn mithören durfte. Gefällt mir. Es enthält Klarheit und Wahrheit, die ich in unserer politisch korrekt zurechtgedengelten Gesprächskultur oft vermisse. »Meine eigene Scheiße? Alter, was meinst du?« »Was ICH meine? Ich will wissen, was DU meinst.« »Hab ich doch grade gesagt.« »Nee,... Weiterlesen →

Lepleja – und die Filmmusik fürs Kopfkino gibt’s als Geschenk auf CD zum Buch.

»Lies LEPLEJA. Dann weißt du, wie das mit dem Aufwachen gemeint ist!« Sagte eine Leserin zu ihrem Agenturkollegen, der sich daraufhin das Buch kaufte und mir jenen Satz per Mail schrieb. Danke! Ich finde es toll, wenn ich erfahre, was mein Buch mit euch macht! Sounddesigner und Komponist Klaus P. Rausch transformierte sein Lese-Erlebnis von LEPLEJA... Weiterlesen →

Eilmeldung: EU verbietet Wunderkerzen

Das Produkt darf künftig nur noch unter dem Namen »Agnostiker-Leuchtmittel« verkauft werden. Begründung: Wunderkerzen seien eine Gefahr für die geistige Gesundheit der Bürger sowie den sozialen und wirtschaftlichen Frieden Europas. Die Verwechslungsgefahr mit wirksamen religiösen, spirituellen oder magischen Instrumenten müsse gebannt werden. Durch die Bezeichnung »Wunderkerze« würde suggeriert, das Abbrennen der Bariumnitrat-Alu-Eisenstäbchen garantiere die Möglichkeit... Weiterlesen →

Lepleja feiert Geburtstag!

Eine existenzphilosophische Phantastik. Ein rund 600 Seiten starker Science Fiction Roman. Eine universelle Liebesgeschichte. Der Ort, an dem das entsteht, was wir »Jetzt« nennen. Und: ab sofort lieferbar! »Ihr Traum ist uns Befehl! Werden Sie Schöpfer und Geschöpf einer Welt, die bis ins Detail Ihren persönlichen Wünschen entspricht!« Kathrin Elfman LEPLEJA 2013 im Verlag King of Fools EUR 16,90 >> direkt... Weiterlesen →

Der Moment

Der Moment, in dem du aufhörst zu träumen und aufwachst und merkst, dass alles ist, wie es sein soll. So schön, so scheußlich, so seltsam profan. Pervers, banal, poetisch, rätselhaft. So falsch und kaputt, absolut vollkommen. Zeit fließt nicht, schon lange nicht mehr. Sie schmilzt sich ihren Weg durch gefrorenes Sein und bringt es in... Weiterlesen →

Trilobiten!

Trilobiten, oder: Was dabei rauskommt, wenn ich beim Schreiben über die Kambrische Explosion überraschend von einer freundlichen Pressedame angerufen werde. »Frau Elfman, woran denken Sie beim Stichwort Erfolg? Vielleicht an Literaturpreise, Bestseller oder Weltfrieden?« »An Trilobiten.« »Trilo-was?« »Trilobiten.« »Hm, damit können unsere Leser jetzt nicht sooo viel anfangen. Was sind denn diese Trillodingens?« »Trilobiten sind... Weiterlesen →

Das Universum kann nur Präsens!

Ja, es nimmt Ausmaße an, das unbedachte Daherplappern von Affirmationen mit anschließendem Gejammer darüber, dass sie Realität werden. Ein paar Beispiele, die uns allen schon begegnet sind: »Scheißmontag!« »Lieber arm und gesund als reich und krank.« »Als Künstler hat man's immer schwer.« »Das Geld geht schneller weg, als es reinkommt.« »Ich hab Probleme.« »Die da... Weiterlesen →

Kathrin spricht #1: Ich mache mir ein Bild von dir

»Alles Gedachte bleibt irreal.« Dachte Nietzsche. Und lag damit völlig falsch. Das Gedachte wird nicht nur real, es hat inzwischen sogar die göttliche Schöpfung abgelöst. Diese grelle digitale Finsternis, die uns umgibt, sie ist vollkommen. Alles, was Licht erzeugen könnte, haben wir vergessen...   http://www.youtube.com/watch?v=s75t8IozZBs »Alles Gedachte bleibt irreal.« Dachte Nietzsche. Und lag damit völlig... Weiterlesen →

ÄhUh-Sonderbeschluss: Schwerkraft wird privatisiert

Die Nachricht lockte Journalisten aus aller Welt nach Brüssel zur größten Pressekonferenz des Jahres. Dort trat, stellvertretend für die ÄhUh und die drei weltgrößten Energie- und Wasserkonzerne, Herr Dr. Viegmich Britzeldödel vor die Mikrofone. Man sei sich der enormen logistischen Herausforderung bewusst, so Britzeldödel, die Privatisierung sei aber, wie schon zuvor beim Wasser, unumgänglich. Es... Weiterlesen →

»Once you go excellence, you can never go back.«

Wie kann es sein, dass Menschen, die Philip K. Dick für einen Pornostar, Asimov für eine Wodkasorte, E. T. A. Hoffmann für einen Schlagersänger und Hans Dominik für den Radiomoderatoren Domian halten, in einem Verlag für utopische Literatur Entscheidungen treffen dürfen? Meine erste Zusammenarbeit mit einem Großverlag in den frühen 90ern lief geradezu bilderbuchschön ab.... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: